Dienstag, 31. Mai 2016

Eigenartig schrill klingendes Wiehern

Was das zu bedeuten haben könnte

Vor einigen Tagen, als wir bei Chiwa und Prima ein neues Weidestück abgezäunt haben und deshalb extra lange bei ihnen am Rumtüdeln war, hörten wir aus der Gegend, wo andere Pferde gehalten werden, wirklich sonderbare Geräusche, nämlich total schrilles Wiehern von mindestens zwei oder mehr Pferden, und das auch nicht mal kurz, sondern sicherlich ununterbrochen fast oder sogar über eine Stunde lang.

Wir haben uns gefragt, was machen die da drüben bloß mit ihren Pferden oder was könnte da passiert sein, weil sich das irgendwie nicht so anhörte, wie sich das normale Wiehern, was man ja öfter hört, eben anhört.

Ich war deswegen mal im Internet nachlesen, wie Pferde wann wiehern, grummeln und so weiter.

Ich fand auch eine ganze Reihe von Links zum Thema, teils heftigst mit Copyright belegt, weshalb ich heute mal nichts verlinken, sondern nur frei von der Leber weg berichten werden, was ich über das Thema Wiehern herausgefunden habe und inwiefern sich das mit unseren eigenen Erfahrungen auf wiehernde Pferde auch deckt.

Am bekanntesten ist bei Pferden das sogenannte Begrüßungswiehern. Das hört man oft, weil sie so andere Pferde, die zurück kommen, aber auch die Menschen anwiehern, die zu ihnen gehören.

Nach einem normalen Begrüßungswiehern hörte sich dieses Wiehern an dem Abend aber in keiner Weise an. Das war viel schriller und lauter, klang echt beängstigend oder beunruhigend, auch für unseren Hund, der aufzupassen schien, dass diese Pferde nicht zu uns rüber kommen.

Unsere eigenen beiden Pferde wiederum schienen dieses Wiehern schon zu kennen, denn es ließ sie vollkommen kalt. Sie grasten ohne Reaktion darauf weiter, als wollten sie sagen, lass sie mal wiehern, die kommen sowieso nicht rüber.

Unsers Wissens nach gibt es dort, wo dieses schrille Wiehern her kam einen echten und einen erst kürzlich frisch gelegten Hengst, der auch recht spät gelegt worden ist, also lebenslang Hengstmanieren behalten könnte, soweit ich informiert bin, habe Reno (den Knabstrupper oben vorn) ja mal selbst als kleinen Hengst bekommen mit den Info, ich sollte ihn unbedingt lange bevor er zwei wird legen lassen, sonst wäre die Gefahr da, dass er sogenannte Hengstmanieren entwickelt und sich dann in jede Herde schwer integrieren lässt. ... Es gibt dort dann auch noch eine Stute mit einen kleinen Fohlen und etliche andere Pferde (Wallach oder Wallache und Stuten).
Weil wir beide ja mal einen Monat ohne es zu ahnen in Dinghorst in einem Stall aufgeschlagen sind, wo uns ein Hengst in unmittelbarer Nachbarschaft unserer beiden Stuten erwartete und wir dann auch binnen eines Monats panisch geflüchtet sind, weil uns das alles zu unsicher war, kennen wir auch die Geräusche, die ein Hengst und Stuten machen, wenn die sich Weide an Weide gegenüberstehen.

Es gibt da dieses Quieken seitens der Stuten, was sie auch manchmal anderen Stuten gegenüber zeigen oder Wallachen gegenüber.

So hörte sich das aber auch nicht an, denn das Quieken hört man als Pferdehalter ja auch ab und zu mal, besonders dann, wenn neue Pferde sich Zaun an Zaun kennenlernen, was man in Penionsställen meistens ja häufiger miterlebt.

Dann brummeln Hengste, wenn die Stuten von der Nachbarweide aus anbaggern, eher tief, schreien aber nicht hoch und schrill. Das Angeber-Gebrummel der Hengste hört sich vollkommen anders an.


Na ja .. und das Freude-Gebrummel, das Pferde zeigen, wenn sie sich freuen, dass man mit dem Futter oder den Leckerlis kommt, das kennt ja auch jeder sicherlich, der Pferde hält. So hörte sich dieses schrille Wiehern also auch nicht an.

Am ehesten erinnerte uns dieses Wiehern daran, dass wir mal früher miterlebt haben, wie ein Pony in einen Entwässerungsgraben rein gefallen war und da nun bis zum Hals drin stand und alleine nicht wieder raus kam ... selbst nach der Hilfe durch die Menschen, da wieder raus zu sein beim Abspülen des Schlamms aus ihrem Fell schrie die Lütte ab und zu immer noch aus Leibeskräften. Die war klar in Panik gewesen, tierisch aufregegt. Das Schrei-Gewieher würde ich als Hilfeschreie bezeichnen.
Ob vielleicht das kleine Fohlen so geschrien haben kann, weil es aus welchen Gründen auch immer von seiner Mama zu weit weg war .. vielleicht die kleinen Hüfchen erstmals machen oder was üben?

Also das könnte eine Erklärung sein.

Obwohl ich wiederum las, dass Stuten und Fohlen sich gegenseitig leise rufen sollen, aus Sicherheitsgründen nämlich, weil Pferde ja vorsichtige Tiere sind, die nicht gern Fressfeinde anlocken.


Auch wenn Pferde große Schmerzen haben, sie schreien nicht, wiehern dann auch nicht schrill, sondern leiden ganz still. Ich weiß das auch genau, denn Chiwa hatte schon einmal einen fast tödlichen Unfall mit durchgerissener Schlagader und mehrmals ja Hufrehe. Auch als der Tierarzt sie nach diesem Unfall behandelt hat, hat sie keinen Mucks von sich gegeben.



Nun fand ich allerdings, dass Pferde auch dann richtig schrill wiehern, also sozusagen schreien, wenn sie wütend sind und sich gegenseitig bekämpfen.

Das tun Hengste im Streit. Das tun aber auch Stuten, wenn sie nicht paarungsbereit sind, aber von einem Hengst oder Wallach, der Hengstmanieren hat (und die behalten diese Wallache leider meistens ein Leben lang und können dann nur in reinen Wallachherden gehalten werden, wo keine Stuten in der Nähe sind), bedrängt werden.


Na ja .. was immer da los war ... vielleicht war es der Versuch, ob sich der junge frisch gelegte Wallach mit dem alten Hengst und einen anderen Wallach verträgt und es ging nicht .. oder er war übern Zaun bei den Mädels, die stinkesauer waren .. oder es war irgendein Pferd in Panik wie damals das Pony im Wassergraben, aber warum keine Ahnung.

Wenn also Pferde schrill wiehern, dann tun sie das, weil sie Angst haben oder aber sehr wütend und kampfbereit sind, sonst wiehern die anders.

LG Renate

Kommentare:

  1. Na, feige die Kommentare von mir gelöscht ? Aber Eure Texte wurden schon brav vom Rechtsanwalt gesichtet. Ich lasse mir Euren Scheiss nämlich nicht gefallen ! Viel Spaß mit der einstweiligen Verfügung

    AntwortenLöschen
  2. So , hier wurde nur eine Stute aus der Herde genommen und Longiert. Hier so einen Schwachsinn zu posten , obwohl Ihr bereits eine Unterlassung schriftlich durch den Anwalt habt , nenne ich mal gewagt. Zumal die Staatsanwaltschaft bereits auch gegen Euch tätig ist. Ihr solltet vielleicht mal in Eurem Leben anfangen, einiges in Ordnung zu bringen, als hier so einen Bullshit in Form eines schlechten Krimis hier zu veröffentlichen ! Maßlose Übertreibung und Fantasie nenne ich hier die erstellten Beiträge und vielleicht würde ich mal überlegen, warum sich so viele Menschen von Euch abwenden und sich über Eure Beiträge aufregen, bevor man hier eine Verleumdung nach der anderen ausspricht ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja nun doch interessant. So brutal longiert Ihr also bei Euch Pferde ??? Und wieso schreien diese Tiere dann beim Longieren? Die Erklärung täte mich dann doch interessieren.

    Wir hatten ja angenommen, es gäbe dafür eine eher normale Erklärung, zumal das Geschrei sich ja ca. über eine volle Stunde hingezogen hat. Und das war alles andere als normales Wiehern.

    Und solche Leute nehmen sich das Recht raus, andere beim Kreisveterenäramt wegen Tierquälerei anzuzeigen und krauchen auch sonstwo bei wiederum noch anderen auf dem Weideland rum ?.. haben wir schon gesehen. Mit vier Augen.

    Schade, dass ich Deinen Namen hier nicht nennen sollte und Du selbst bist ja nach wie vor so feige, grundsätzlich anonym zu posten genauso wie Du oder Deine neue Freundin einen grundsätzlich anonym anzeigen .. wobei nicht sicher sein sollte, ob die Polizei sowas nicht doch per Telefonrückverfolgung rauskriegen könnte .. wartet es einfach ab, egal von welchem Handy die anonymen Anrufe raus gegangen sein mögen ... Jürgen war nämlich nicht unaktiv, der reagiert auf Verleumdung nur etwas anders als ich es mache, die einfach nur meckert.

    Aber gut zu wissen, wie unsere selbst ernannten "Tierschützer" bei der Bodenarbeit mit ihren eigenen Pferden umzugehen scheinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man nehme eine Stute aus einem geschlossenen Herdenverband raus. Die regen sich logischer Weise auf und wiehern dementsprechend ! Und ich würde hier vorsichtig sein, soetwas in den Mund zu nehmen wie " brutal oder quälen " stösst bei mir und anderen sauer auf. Und zur Info , Eure Profile sind öffentlich und leider scheint Ihr nicht mal mehr zu wissen, wann und was Ihr eigentlich postet, dann würdet Ihr wissen, das ihr das Tag genau auch gepostet habt. Sie wurde jedenfalls ganz normal locker longiert, mehr nicht. Und dann zeigt mir doch mal in der Gegend andere Halter, mit Junghengst gelegt , Althengst und Fohlen gleichzeitig. Klingelt es da vielleicht etwas ? Ich weiß nicht, für wie bescheuert Ihr die Leute haltet, aber das kann jeder sehen , wer gemeint ist. Ausreden helfen hier nicht. Und Du kannst blockieren wen Du willst es sehen trotzdem alle. Auch die Behörden !

      Löschen
    2. Wir haben halt an dem Abend nicht dieses normale Ruf-Wiehern gehört ... unsere Prima rief auch immer, wenn eins ihrer Herdenmitglieder z. B. beim Ausritt war, also noch weiter weg, gar nicht mehr in Sichtweite. Nicht jedes Pferd ist so ängstlich, das unterscheidet sich ja, manche Pferde, die es gewohnt sind, dass die Herdenmitglieder wieder kommen, bleiben auch vollkommen ruhig.

      Das merkwürdige Gewieher, was wir an diesem Tag gehört haben, hörte sich ganz anders an .. weshalb es uns schlicht interessiert hat, ob .. es ist übrigens auch noch anderswo z. B. ein Fohlen geboren worden und es gibt da auch ganz in der Nähe einen kleinen Junghengst, nicht nur bei Dir .. wobei Du ja immer noch anonym schreibst, aber bei Facebook ja nicht, insofern weiß ich ja, wer Du bist ...wir fanden es halt sonderbar und haben mal ermittelt, wann Pferde wie wiehern.

      Nur scheinst Du alles, was man sagt, immer grundsätzlich auf Dich zu beziehen.

      Und einen auf der Straße mit dem Auto zu verfolgen und persönlich anzupöbeln ist übrigens auch nicht die feine englische Art und wenn man dann nicht antwortet, weil man keinen Bock hat, sich auf offener Straße wie die Fischweiber mit Dir anzulegen, dann noch als feige zu beschimpfen .. nun ja ... es könnte jemand gehört haben, der nicht weit weg war, von dem Du das sicher nicht willst .. aber uns auch egal .. jeder macht sich unmöglich so gut er kann, gelle?

      Löschen
    3. Woher weißt Du denn überhaupt, ob wir Eure Pferde so wiehern gehört haben?

      Wir wissen das nicht, wir haben nur irre laut ca. eine Stunde lang halt Pferde sowas von schrill wiehern hören und waren total verwundert.

      Wie ich schon schrieb, am ehesten klang das so ähnlich wie damals, als das Pony in den Wassergraben gefallen war, allerdings nach in meinen Ohren mehr als einem Pferd, aber da können wir uns auch irren.

      Und komisch war, unsere zwei reagierten darauf gar nicht, auch nicht Prima, die sonst ja immer eher überaufmerksam ist, auch gern mal wiehert .. so in diesem Tonfall aber eigentlich nicht, nichtmal als sie 2013 ganz allein zu Fuß umgezogen ist .. da hat sie viel gewiehert, aber halt normal dieses Ruf-Wiehern.

      Es kam uns so vor, als hätten die beiden das schon öfter gehört, weil es sie komplett kalt ließ .. unseren Hund nicht und wir haben eben gestaunt.

      Es hätte ja sein können, dass so Männchen wiehern, wenn sie sich in die Haare kriegen .. nur zum Beispiel .. es soll sich halt auch so ähnlich anhören.

      Es hätte auch sein können, dass Mama und Baby so wiehern, wenn sie aus irgendeinem Grund getrennt sind.

      Aber Du hast hier erzählt, dieses Wiehern käme von Euch, weil ihr da eine Stute longiert habe, nicht ich.

      Ich habe nur was über die Geräusche geschrieben, die Pferde machen und auch solche, die wir bisher eher nicht kennen wie dieses komische Wiehern an diesem Abend.

      Löschen
    4. Und übrigens ... nein dass wir das gehört haben, war nicht an dem Tag, an dem wir das gehört haben .. dass wir das gehört haben, war lange vorher .. ich hatte nur davor keine Zeit, danach zu suchen, um mal zu erfahren, wie Pferde wann wie wiehern, weil ich damit zu tun hatte, unsere Buchhaltung fürs letzte Halbjahr fertig zu machen .. ich bin nämlich immer noch eine berufstätige Frau, die eine kleine Firma leitet.

      Löschen
    5. Sorry .. dass wir das geschrieben habe, war nicht an dem Tag, als wir es gehört haben ...

      Löschen
  4. Kleines PS ... ich habe Dich übrigens schon vor Wochen bei Facebook und auch bei Google+ gesperrt .. und Deine Freundin ebenfalls ... wenn Du anonym hier schreibst, bewegst Du Dich auf sehr dünnen Eis, falls Du das in irgendeiner Form verwenden möchtet ... ich nicht, denn ich habe in dem Post nur etwas darüber geschrieben, warum Pferde so merkwürdig gewiehert haben könnten, die irgendwo in unserer Nähe stehen, also so nah, dass man sie hören konnte ... da gibt es allerdings mehrere Möglichkeiten, denn Eure Pferde sind nicht die einzigen in unserer Nähe.

    Von wo aus Ihr also immer wieder in unsere Accounts rein kommt, auch bei Facebook, was weder ich noch Jürgen wollen, weil wir da mit unseren wirklich Freunden alleine sein möchten und unsere Ruhe haben, das fragen wir uns.

    Auch unsere Google-Blogs dürft Ihr, da gesperrt, eigentlich gar nicht lesen .. geht also nur über Fremdaccounts.

    Gut zu wissen. Auch für Deinen Anwalt.

    Du legst Dich in dem Fall mit Google an, nicht mit mir.

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja ... woher wisst Ihr denn so genau, welcher Tag und welches schrille Gewieher hier denn gemeint ist? Wir haben hier bewusst ja gar keinen bestimmten Tag und auch keine bestimmte Zeit genannt.

    Wenn ich zu Anfang sage, es war zu der Zeit, als wir den zwei ein neues Weidestück abgeteilt haben ... es war genau genommen nach dem Aufmachen des letzten jetzt benutzten Weidestücks am Tag danach, weil Jürgen am Tag zuvor einiges an der E-Litze so sehr vertüdelt hatte, am Tag davor dann auch dermaßen geregnet hat, dass es anfing, doch ungemütlich zu werden und er die Litze am Folgetag auseinander getüdelt hat, während ich am Äppelsammeln war.

    Genau definiert haben ich den Tag hier aber nicht.

    Und die Pferde kriegen von uns ja alle paar Tage ein neues Weidestück, weil wir sie laufend umweiden, wenn sie was kurz gefressen haben.

    Ist schon interessant zu erfahren, dass Du doch so genau zu wissen scheinst, wann es denn war, was ich hier meine.

    Jürgen und ich longieren schon seit Jahrzehnten bzw. Jahren Pferde ... wir haben es noch nie erlebt, dass Pferde dabei schrill wiehern, also Angstschreie ausstoßen, auch nicht die Nachbarpferde, die zusehen oder so, ehrlich gesagt.

    Auf diese Idee, dass Ihr sowas veranstaltet, sind wir deswegen auch gar nicht gekommen, sondern haben uns nur gefragt, was ist denn da bloß los, weil es eben schon seltsam war, sowas zu hören .. und das so lange in dieser Lautstärke.

    AntwortenLöschen
  6. Was für Deinen Anwalt und vor allen Dingen den Richter sicherlich auch interessant sein könnte ist folgendes:

    Normalerweise lesen unsere Blog-Beiträge einige Verwandte und Freunde, die wir meistens auch kennen .. möglicherweise gelegentlich auch mal Fremde, die was über google suchen, wenn es Themen sind, wo Menschen Infos suchen .. das sind dann aber eher nicht solche Themen.

    Ein normaler Beitrag hat bei uns zwischen 15 und 30 Klicks, je nachdem, ob unsere Familie oder Freunde das interessiert oder nicht oder sie es sehen oder keine Zeit haben, es zu lesen.

    Es muss ja keiner lesen.

    Dieser Beitrag hier hat genauso wie einige andere, von denen nur die Personen selbst auch nur ahnen können, dass sie gemeint sein könnten, denn ihre Namen oder genaue Angaben stehen ja nicht dabei .. es könnten also auch andere Leute gemeint sein, so neutral schreiben wir das ja immer ... aber plötzlich hunderte von Klicks .. dieser stand eben bereits auf 710 Klicks.

    Die Dinge, von denen Ihr nicht wollt, dass andere es lesen, die teilt Ihr also fleißig, und zwar so fleißig, dass sie bei google anders als die normalen Beiträge von uns nicht untergehen werden, sondern noch Jahrzehnte zu finden sein werden .. zumindest übern Cache.

    Denn ohne das so oft zu teilen .. habe das beim Tafel-Thema bei Facebook ja über ne andere Bekannte aus Eurer Sippe ja schon gefunden ... Ihr teil es ja überall, um über uns herzuziehen oder lasst es dann teilen, weil Ihr selbst ne Sperre von uns bekommen habt.

    Tja ... damit erreicht Ihr genau das Gegenteil, gute Leute.

    Dann wird es gelesen und geht davon aus, nicht jeder teilt Eure Meinung.

    Und vor allen Dingen .. wenn das hier bei google ganz neutral steht und keiner weiß, wer gemeint sein könnte .. durch diese Teilerei in Euren eigenen Freundeslisten wird dann bekannt, wer gemeint ist.

    Aber nicht von mir oder Jürgen, sondern von Euch selbst!!!

    Als Info für Deinen Anwalt und falls das überhaupt ein Gericht bearbeiten sollte, auch irgendeinen Richter.

    Viel Spaß dann damit, das logisch zu erklären. :)

    AntwortenLöschen